Archiv der Kategorie: Tagesmotti

Neuer Stuhlgang – Notiz für das Wochenende

Die Gartenstühle sehen wirklich klasse aus. Das rötliche braun des Eukalyptusholzes harmoniert prächtig mit dem zarten blaugrau der Terrassenfliesen und dem saftigen grün der zu Kräften kommenden Blumenwiese.

Was mich nervt ist allerdings allerdings ihre Gangart. Sie traben gemächlich vor sich hin, dabei bin ich ein Freund von schnellerem Stuhlgang. Daher werde ich ihnen am Wochende den Galopp schon beibringen. Hoffentlich klappen sie mir dabei nicht zusammen.

*Montags-Update, 14.03.11*

Ich möchte es mal so ausdrücken, wir brauchen wohl alle noch ein wenig Zeit. Den Gartenstühlen habe ich aufgetragen, sich einmal in Ruhe Gedanken über Ihr Verhalten zu machen. Ich meine, dass ist doch keine Art und Weise. Ansonsten klappen sie doch auch nicht einfach unter meinem Gewicht zusammen. Gut, ich bin in den letzten Jahren ein klitzekleines Stückchen in die Breite gegangen. Aber Frau V. aus der Nachbarschaft hat gut und gerne das dreifache auf den Rippen und bei ihr ist auch noch nie etwas passiert.

Ich selbst benötige wohl auch etwas Zeit bis die Blessuren ein wenig abgeklungen sind. Vor allen Dingen war es unnötig von Gartenstuhl Nummer 3, also der von der Tür aus gesehen rechts stehende, mir auch noch die linke Wade so empfindlich zwischen Rücken- und Armlehne einzuquetschen.

Ich empfand auch das leise Kichern von Freund vom Kellerregal als Unverschämtheit. Aber ich werde die Bande schon in den Griff bekommen, das gilt für Gartenstühle und Kellerregale gleichermaßen.

 

 

 

 

Advertisements

Notiz für morgen früh

Auf, auf. Draußen wartet schon das in der Morgenfeuchte schimmernde Holz auf den erlösenden Befreiungsschlag, auf dass es fortan den Rest des nur noch kurzen Daseins als gespaltene Persönlichkeit im warmen Wohnzimmer verbingen darf. Erlösung, Erlösung.