Projektfieber

Es war eine harte Woche, geprägt von den laufenden Projekten, die allesamt nicht von alleine laufen sondern immer wieder angestubst werden müssen. Es geht mit gegen den Strich, dass es scheinbar kaum noch Mitarbeiter mit Biss gibt. Da bleiben Sachen liegen, weil eine Entscheidung ansteht, die aber nicht kommt weil der Entscheider gar nicht darüber in Kenntniss gesetzt wird, dass es etwas zu entscheiden gibt. Also bleibt die ganze Sache erstmal liegen.

Dann gibt es natürlich auch noch jene, die grundsätzlich schleifen lassen, wenn sie sich unbeobachtet fühlen aber auf super geschäftig machen können, wenn notwendig. Die haben auch garantiert immer einen dicken Stapel Arbeit auf dem Tisch, in den man greifen kann wenn die Tür aufgeht.

Gut dann hätten wir da auch noch jemanden von der Gattung, die vor lauter Ideenreichtum einfach nicht weiter kommen, weil die Probleme haben die Ideen zu bewerten und den weiteren Weg zu definieren. „Denken wir noch mal ein paar Tage darüber nach und wenden uns erstmal anderen Dingen zu“ – scheint deren Devise.

Schließlich kommen noch die Projekte, die ganz überraschend und unaufgefordert erscheinen. Diese sind meistens mit entsprechender Dringlichkeit ausgestattet, dass alles andere erstmal liegen bleiben muss. Das sind die unbeliebtesten Projekte. Am Montag dieser Woche klopfte ein solches bei mir an. An der Kellertür um ganz genau zu sein. Frau Schreiner hatte mit hohem Wasserdruck betriebenes Leitungswasser versehentlich auf die Pumpe für die Gartenbewässerung gelegt. Die Pumpe hat eine Weile durchgehalten, erlitt dann aber des Nachts doch einen Infarkt und ließ dann alles nur noch laufen. Keller überschwemmt, weil das Klopfen an der Kellertür erst am Morgen erhört wurde.

Den Rest der Woche dann Mund zu Mund Beatmung der restlichen angesprochenen Projekte. Dabei habe ich mir wohl einen Virus eingefangen. Projektfieber – also mich wundert es eigentlich gar nicht, dass es mich erwischt hat. Musste ja mal so kommen.

Advertisements

Über moebelexperte

Ich bin ein Fan von Möbeln und Wohnungseinrichtungen. Da ich auch in dieser Branche arbeite, kenne ich mich bestens mit diesen Dingen aus. Leser meines Blogs können viel über Möbel und die Möbelbranche lernen. Zeige alle Beiträge von moebelexperte

2 responses to “Projektfieber

  • anne

    Oh, Hautsache, Sie liegen das Wochenende nicht flach??!
    (Und was wird nun mit dem Keller? Waren Sie wenigstens schon einmal gut durch beim Räumen, damit sich der Wasserschaden jetzt so richtig lohnt?!? Sehr, sehr ärgerlich…)

    (Und die „Projektbeschreibung“ ist Ihnen sehr gut gelungen ;-), Herr Dantès! Und überhaupt schön, dass Sie wieder „da“ sind… )

  • moebelexperte

    Danke
    🙂

    Der Keller war zum Glück schon so weit leer, dass jetzt keine nennenswerten Schäden entstanden sind. Nur neue Arbeit. Die wichtigen Sachen stehen auf Podesten und werden nicht so schnell nass.

    Flachliegen – im Prinzip wäre das auch mal wieder eine nette Sache, kann ich mir aber nicht erlauben.
    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: